Angebote zu "Profit" (46 Treffer)

Kategorien

Shops

Langlotz, Ero: Zukunft für alle - oder kurzer P...
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Zukunft für alle - oder kurzer Profit für wenige?, Titelzusatz: DIE GLOBALE KRISE ALS SCHLÜSSEL ZUM SYSTEMWECHSEL, Auflage: 1. Auflage von 2019 // 1, Autor: Langlotz, Ero, Verlag: tredition, Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 144, Informationen: Paperback, Gewicht: 227 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Langlotz, Ero: Zukunft für alle - oder kurzer P...
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.06.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Zukunft für alle - oder kurzer Profit für wenige?, Titelzusatz: DIE GLOBALE KRISE ALS SCHLÜSSEL ZUM SYSTEMWECHSEL, Auflage: 1. Auflage von 2019 // 1, Autor: Langlotz, Ero, Verlag: tredition, Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 144, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 331 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Langlotz, Ero: Zukunft für alle - oder kurzer P...
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.06.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Zukunft für alle - oder kurzer Profit für wenige?, Titelzusatz: DIE GLOBALE KRISE ALS SCHLÜSSEL ZUM SYSTEMWECHSEL, Auflage: 1. Auflage von 2019 // 1, Autor: Langlotz, Ero, Verlag: tredition, Sprache: Deutsch, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Populäre Darst., Seiten: 144, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 318 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Zukunft für alle - oder kurzer Profit für wenige?
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Mensch hat die angeborene Fähigkeit, sein Leben selbstbestimmt und artgerecht zu leben, das heisst orientiert am Erhalt der Umwelt und der Ressourcen. Diese Fähigkeit wird jedoch seit Jahrtausenden gezielt unterdrückt von den Eliten der Macht, früher eine Allianz von Thron und Altar, heute von Konzernen und Politikern. Um ihre eigene Macht zu vermehren und zu sichern, verstanden sie es, Menschen abhängig zu machen und dazu zu erziehen, "in Freuden zu gehorchen und zu dienen". So entstanden autoritäre Gesellschaftsstrukturen, so wurden Menschen wie Haustiere benutzt: Sklaverei, Leibeigenschaft, heute Lohnabhängigkeit. Diese Entwicklung kommt heute an eine Grenze. Die globale Krise macht deutlich: diejenigen, die die Ressourcen der Erde für ihre Kinder erhalten wollen, haben keine Macht, da sie diese Macht an die Elite abgegeben haben. Und die Eliten, die die Macht dazu hätten, haben daran kein Interesse. Die Aspekte dieser autoritären Strukturen (Kirche, Konzerne) und ihre Auswirkungen auf das Bewusstsein der Abhängigen werden kritisch analysiert. Hier werden Strategien für einen erforderlichen Wandel des Bewusstsein aufgezeigt, von der Fremd- zur Selbstbestimmung. Der Verzicht auf Abhängigkeiten - auch vom Konsum! - ermöglicht mehr Selbst-Bestimmung und Freiheit.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Zukunft für alle - oder kurzer Profit für wenige?
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Mensch hat die angeborene Fähigkeit, sein Leben selbstbestimmt und artgerecht zu leben, das heisst orientiert am Erhalt der Umwelt und der Ressourcen. Diese Fähigkeit wird jedoch seit Jahrtausenden gezielt unterdrückt von den Eliten der Macht, früher eine Allianz von Thron und Altar, heute von Konzernen und Politikern. Um ihre eigene Macht zu vermehren und zu sichern, verstanden sie es, Menschen abhängig zu machen und dazu zu erziehen, "in Freuden zu gehorchen und zu dienen". So entstanden autoritäre Gesellschaftsstrukturen, so wurden Menschen wie Haustiere benutzt: Sklaverei, Leibeigenschaft, heute Lohnabhängigkeit. Diese Entwicklung kommt heute an eine Grenze. Die globale Krise macht deutlich: diejenigen, die die Ressourcen der Erde für ihre Kinder erhalten wollen, haben keine Macht, da sie diese Macht an die Elite abgegeben haben. Und die Eliten, die die Macht dazu hätten, haben daran kein Interesse. Die Aspekte dieser autoritären Strukturen (Kirche, Konzerne) und ihre Auswirkungen auf das Bewusstsein der Abhängigen werden kritisch analysiert. Hier werden Strategien für einen erforderlichen Wandel des Bewusstsein aufgezeigt, von der Fremd- zur Selbstbestimmung. Der Verzicht auf Abhängigkeiten - auch vom Konsum! - ermöglicht mehr Selbst-Bestimmung und Freiheit.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Das Kapital bin ich. Meine Daten gehören mir
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

HER MIT MEINEM CASH!Unsere Daten machen wenige Unternehmen unverschämt reich. Doch wir als Lieferanten gehen bei dem Riesengeschäft leer aus. Es ist an der Zeit, dass wir angemessen entlohnt werden. Wenn unsere Daten schon einen Marktwert haben, dann muss der Profit uns gehören.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Das Kapital bin ich. Meine Daten gehören mir
8,20 € *
ggf. zzgl. Versand

HER MIT MEINEM CASH!Unsere Daten machen wenige Unternehmen unverschämt reich. Doch wir als Lieferanten gehen bei dem Riesengeschäft leer aus. Es ist an der Zeit, dass wir angemessen entlohnt werden. Wenn unsere Daten schon einen Marktwert haben, dann muss der Profit uns gehören.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Die psychischen Folgen des Industrialismus (eBo...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Während Erich Fromm in den Fünfziger Jahren noch sehr viel zuversichtlicher war, durch eine Neuorganisation von Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur gangbare "Wege aus einer kranken Gesellschaft" (so der Titel eines Buches 1955) zu finden, zeigt dieser Beitrag aus dem Jahr 1964, dass Fromm sehr skeptischer geworden ist. "Dem modernen Industrialismus ist es gelungen, einen (...) automatenhaften, entfremdeten Menschen hervorzubringen." Dieser verliert immer mehr den Zugang zu seinen eigenen menschlichen Ressourcen. Fromm hingegen geht es um einen ,humanistische' Industriegesellschaft. Diese zielt nie auf einen maximalen Profit für wenige und noch weniger auf den maximalen Konsum für viele. In ihr darf die wirtschaftliche Produktion nie zum Selbstzweck werden, sondern muss immer ein Mittel für ein ,menschlich' reicheres Leben bleiben.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Die psychischen Folgen des Industrialismus (eBo...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Während Erich Fromm in den Fünfziger Jahren noch sehr viel zuversichtlicher war, durch eine Neuorganisation von Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur gangbare "Wege aus einer kranken Gesellschaft" (so der Titel eines Buches 1955) zu finden, zeigt dieser Beitrag aus dem Jahr 1964, dass Fromm sehr skeptischer geworden ist. "Dem modernen Industrialismus ist es gelungen, einen (...) automatenhaften, entfremdeten Menschen hervorzubringen." Dieser verliert immer mehr den Zugang zu seinen eigenen menschlichen Ressourcen. Fromm hingegen geht es um einen ,humanistische' Industriegesellschaft. Diese zielt nie auf einen maximalen Profit für wenige und noch weniger auf den maximalen Konsum für viele. In ihr darf die wirtschaftliche Produktion nie zum Selbstzweck werden, sondern muss immer ein Mittel für ein ,menschlich' reicheres Leben bleiben.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot